•••  PETER´S NEUE TECHNIKSEITEN  •••   

LINUX

   
       

UBUNTU 11.04

 

Der Anfang

Bei chip.de die Top Downloads gelesen, Avira, RegCleaner, dieser oder jener Mediaplayer, immer dasselbe. Bis eines Tages der Name Ubuntu auftauchte, Download als ISO-Datei, eigenständiges Betriebssystem. Hmmmmmmm, so viele alte PCs hier, das wird getestet. Aber all die Treiber... Geht das gut? Damals noch 1 CD - Geladen, gebrannt, PC neu gestartet.... Ja es geht.... Es war die Version 10.4, perfekt in Bild und Sound, Lan. Spaeter dann etwas umdressiert, sieht fast wie Windows aus, nur umsonst fuer immer :) Und herheblich sicherer was Virus und Co angeht.

KUBUNTU 12

 
Das haette ich nie gedacht, man kann eigentlich alles machen, Buero, Musik, Brennen, Spielen und natürlich Internet/Email. Einfache Windows-Programme wie Bahn! oder PhotoFiltre wurden lauffaehig mit Wine, einer Windows-Emulation. Sogar auf die Windows-Partition, falls vorhanden, kann zugegriffen und auch geschrieben werden. Nur mit Besonderheiten wie Flash und Java gab es Probleme, da Ubuntu aus freien Paketen besteht und kommerzielle Produkte nicht beinhaltet. Aber Skype... nur kein Ym, warum weiss wohl keiner aber Pidgin geht fuer messaging, keine Cam, kein Headset.

PCLINUXOS

 

Bye bye Gnome

Hehehe und all meine alten PCs, die nur fuer WinXP gedacht waren und schon bei Vista total versagten, waren wieder schnell und fit ! Neurierig geworden, weiter viel viel gelesen, Ubuntu war ja nur das Tor zu Linux. Das eine oder andere Linux getestet, laufen tun sie alle aber doch herbe Unterschiede, manchmal keine Icons, manchmal fuer mich unbrauchbare Optionen so wie Kubuntu. Zurueck zu Ubuntu aber da waren inzwischen Upgrades zu neuen Versionen, sprich - Version 11.11 und der Unity Desktop war erschaffen, huhuuuuu - Siehe erstes Bild. Mega-enttaeuscht und wieder deinstalliert.

SOLUSOS

 
Zumal meiner Meinung, die hier sowieso nur wiedergegeben wird, die Bildqualitaet viel schlecher war, zu alte Hardware. Erstmal zurueck zu Ubuntus alten Versionen. Da gibts welche, die lange unterstuetzt werden und wieder welche, die schon nach 18 Monaten auslaufen. Natuerlich rennen die Alten unveraendert gut weiter, nur kann keine Software mehr installiert werden, da die Links der Paketquellen nicht mehr existieren. Das ist der groesste Nachteil von vielen Linux-Versionen, alle 2 Jahre komplett neu installieren. Ein Upgrade ohne Datenverlust klappt nur manchmal. Da gibts aber einen Trick, per Terminal/Texteditor diese Links als SUDO/Boss zu aendern, hehehehe Danach stehen die Paketquellen in alter version wieder zur Verfuegung. Java und Flash kann auch unter Linux von den bekannten Seiten installiert werden. Nur ist der Browser zu alt, gibts wieder Probleme...

MINT 9

 
Viele Linuexe wie PCLINUXOS, SOLUSOS oder OPENSUSE, KNOPPIX, PUPPY fielen sofort bei mir durch. Das ist was fuer Freaks, die mehr Zeit mit dem Betriebssystem verbringen wollen als mit ihrere eigentlichan Arbeit am PC... Irgendwie trifft das fur alle Linuexe zu, vielleicht weil wir das nicht so gewohnt sind wie WINDOWS, das die meisten von uns ja mindestens seit der Version 3.1 kennen. Immer wieder ertappe ich mich dabei, wenigstens optisch ein Windows daraus zu machen...

ZORIN OS 5

 
Am besten gelang das mit Zorin OS, fuer mich die beste Optik aber oft Abstuerze des Panel/Taskbar... So bleibt noch: LINUX MINT :) Das ist es! Flash und Java out of the Box sowie fast alle Codexe fuer mp3 und Video. Seit der Version 9 bin ich dabei auf mehreren PCs, inzwischen Verion 16. Damit ist fuer mich das Thema LINUX ausgereizt. Fazit: Die alten Versionen waren die Besten. Nun gibts ANDROID und bald auch UBUNTU TOUCH fuer Mobile und Tablet. Viele sagen, Ubuntu ist tot, zumindest auf Desktop PCs.
Umfangreiches Nachschlagewerk und Info zu Ubuntu / Linux siehe unten...

Seite erstellt: 11.01.2014           www.korpete.de   /   Email:melemurf@gmx.de

http://wiki.ubuntuusers.de         http://distrowatch.com