•••  PETER´S NEUE TECHNIKSEITEN  •••   

TONBAND

   

GRUNDIG TK5

 

Der Anfang

Siebenjaehrige heut zu Tage wollen ein Smartphone, ich in diesem Alter wollte unbedingt ein Tonbandgeraet. Dank der damaligen Sperrmuellsammlungen gelangte ich an ein defektes aber noch gut aussehendes GRUNDIG TK20. Siehe grosses Bild unten rechts.

GRUNDIG TK126

 

Die von GRUNDIG waren top

Meine Onkels waren schon als ich weder laufen noch nuddeln konnte, stolze Besitzer solcher toenenden Holzkoffer wie auf dem Bild. Viele Schlager-Bänder wurden aufgenommen, natuerlich vom Radio, RIAS-Schlager der Woche, Evergreens agogo, hehehehe.

Marke Holzplatte

 
Selbiges begann ich dann auch, wenn nicht gerade Schule oder Muelleimer runtertragen angesagt war.

Meinen TK20 gab ich mit 10 zur Reparatur, da er nur sehr leise spielte aber die fanden keinen Fehler oder wollten nicht. Das war der Anlass fuer mich, selbst nach dem Fehler zu suchen. Das waren die schwarzen Blockkondensatoren, die ich austauschten konnte. Seitdem repariert, was in meine Haende kam, kistenweise Erstzteile sammelten sich an, daher die Selbstbau-Geraete. Das hier auf dem Bild spielt gut und kann aufnehmen.

TELEFUNKEN 300TS

 
300 Baender, mono und stereo im Schrank sowie mehr als 1000 Schallplatten. All die Kassetten sind im Muell, CDs und endlose MP3-playlists in den PCs, digitalisierte Aufnahmen der Baender, so sieht das heute aus. Meine allerersten Baender so aufgenommen wie 1970, erstaunlich klar und keine Spur von leise...

20 Tonbandgeraete sind noch vorhanden (GRUNDIG, TELEFUNKEN, UHER, SONY, AKAI, TANDBERG) von 50, die es vor dem Umzug waren. Und die bleiben auch !

UHER 4200

 
Tragbare Bandgeraete gab es lange bevor die Kassetten kamen, die letztes Jahr alle samt im Muell gelandet sind. Gar nicht mal so sehr waren die Kassetten schlecht. Nur die aus dem Auto, von der Sonne gegrillt, waren verzogen und leierten. All meine so teuren Kassttendecks gaben den Geist auf. Da waren so Schiebeschalter drin, die vom Wiedergabe nach Aufnahme umschalten sollten und dies auch 25 Jahre taten, bis dann die Konakte da drin, unerreichbar und kein Spray half auf Dauer, total versagten.

Das kleine flache TELEFUNKEN 300TS ist schon seit meiner Schulzeit das Meinige doch da kann man alles reinigen und das spielt noch hervorragend. Natuerlich auch mit den alten Baendern. Auch die bleiben...

TANDBERG S 64

 
Die von UHER fand ich gar nicht mal so toll, nur das eine Reportergeraet steht noch hier im Schrank. Ein Gummi muss erneuert werden.

Dann TANDBERG, auch eine lange Geschichte. Mein Vater stand eines Abends mit dem Ding im Zimmer. Irgendwann Anfang der 1970er. Woooow, Holz und Metall, machte einen soliden Eindruck aber paar kleine mechanische Dinge zu bemaengeln. Da sind 11 Roehren drin und irgendwann wurde der Klang, der echt perfekt war, verzerrt. Das waren auch die Blockkondensatoren, die, um so heisser sie wurden, mehr zu Widerstaenden mutierten und nicht mehr ihrem Zweck dienten, die hohe Anodenspannung vom Gitter der Folgeroehre fern zu halten. Alle ausgetauscht, wieder perfekt, wird mich wohl ueberdauern...

Seite erstellt: 29.09.2013           www.korpete.de   /   Email:melemurf@gmx.de

Wer besitzt und oder benutzt noch so ein Tonband ?